Meine Hautpflege im Winter

Die kalte Jahreszeit hat noch gar nicht so richtig begonnen, denn meist wird es ja im Januar oder Februar noch einmal so richtig frostig. Damit ihr auf die Wintermonate gut vorbereitet seid, möchte ich euch heute meine liebsten Pflegeprodukte im Winter zeigen. Das sind die Produkte die ich aktuell verwende und in meine Routine einbaue. Zwei Mal im Jahr ändere ich meine Pflege-Routine, denn während meine Haut im Sommer oft fettig und unrein ist, so braucht sie im Winter eine Extraportion Feuchtigkeit und beruhigende Pflege. Ich habe auf den Wangen ein wenig Rosacea, weshalb ich besonders in den kalten Monaten darauf achte mich gut einzucremen und eine milde Reinigungsmilch zu benutzen um meine Haut nicht unnötig zu reizen. Daher benutze ich schon seit Jahren fast ausschließlich Apothekenprodukte. Dermasence ist eine Marke, die mir das erste Mal vor circa 5 Jahren von einer Freundin gezeigt wurde. Ich durfte ihr Reinigungsmousse auf Reisen mitbenutzen, und ich war total begeistert von der sanften Textur und dem tollen Gefühl auf meiner Haut. Ab da an war ich überzeugter Dermasence-Fan und benutze seit dem das Reinigungsmousse oder im Winter die Reinigungsmilch und das Tonic. Meine Hautpflege besteht aber natürlich auch noch aus weiteren Produkten, die ich euch heute näher vorstellen möchte.

Morgens: UV-Schutz und viel Feuchtigkeit

Nach dem Aufstehen wasche ich mir erst einmal das Gesicht mit der Reinigungsmilch von Dermasence und benutze anschließend das Tonic um die Haut zu klären (unglaublich was sich über Nacht so ansammelt …. pfui).

Nach dem Duschen creme ich meinen Körper mit Bodylotion ein – hier wechsel ich gerne zwischen der Barrio Pro Körperemulsion von Dermasence und der „Sleepy“ Bodylotion von LUSH (wenn ich abends dusche und danach ins Bett hüpfe). Ich mag leichte Körpercremes, die nicht fetten und die Haut beruhigen. Beide Produkte sind dafür sehr gut geeignet.

Abends: Gründlich reinigen und eine nährende Nachtcreme

Ich habe in den letzten Monaten meine Make-Up-Wipes durch Mikrofasertücher (gibt es z.B. bei Rossmann) ersetzt. Diese muss man nur nass machen und kann dann den ganzen Schmutz des Tages und das Make-Up abnehmen (kein Gel o.ä. notwendig). Ich mag daran, dass die Haut besonders gründlich gereinigt wird und das ganze Make-Up im Tuch gefangen ist. Danach wasche ich mein Gesicht – wie auch morgens – mit der Reinigungsmilch und beruhige dann mit dem Dermasence Tonic. Nach der Reinigung trage ich dann eine Augencreme und eine Nachtpflege für die Haut auf. Durch die milden Fruchtsäure in meiner Nachtcreme, können die Wirkstoffe besonders gut in die Haut eindringen und sorgen für ein straffes und ebenmäßiges Hautbild nach dem Aufstehen. Die Haut repariert sich quasi über Nacht selbst. Kurz vor dem Schlafengehen creme ich meine Hände noch mal dick ein – das hilft mir rissige Hände zu vermeiden. Außerdem darf Carmex auf meinen Lippen nicht fehlen, so dass sie nicht rissig und spröde werden.

Das war meine Hautpflegeroutine im Winter. Sie ist zugegeben etwas aufwendiger als im Sommer, aber besonders in der kalten Jahreszeit braucht die Haut eine extra Streicheleinheit. Welche Produkte nehmt ihr gerne im Winter? Was macht ihr für eure Haut? Ich freue mich von euch zu hören!

*Dieser Beitrag enstand in Zusammenarbeit mit Dermasence.

Share:

6 Comments

  1. 29. Dezember 2016 / 11:06

    Oh wow, die Produkte von Dermasence klingen wirklich richtig gut. Ich hab gerade jetzt im Winter wirklich mit meiner Haut zu kämpfen und suche gerade nach ein paar hilfreichen Produkten! Die werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen :)
    LG
    Brini
    http://www.brinisfashionbook.com

    • Rabea
      29. Dezember 2016 / 11:23

      Das kann ich gut verstehen. Ich kann dir die Produkte echt ans Herz legen!

  2. 29. Dezember 2016 / 18:03

    Fruchtsäure-Üeelings habe ich vor Kurzem auch für mich entdeckt und bin begeistert! Ich verwende aktuell eins von Paula’s Choice :)
    Ein paar der Dermasence Produkte schlummern auch noch bei mir im Schrank, die probiere ich dann mal bald auch aus. Aber es beruhigt mich, dass du begeistert bist.

    Liebste Grüße,
    Emilie
    LA MODE ET MOI

    • Rabea
      30. Dezember 2016 / 9:22

      Oh ja von Paula’s Choice habe ich auch schon gehört!

      Meine Haut ist echt sehr empfindlich und die Produkte von Dermasence benutze ich schon seit Jahren – wurden mir damals vom Hautarzt empfohlen. Musst du mal ausprobieren wie deine Haut darauf reagiert :)

      Liebe Grüße!
      Rabea

  3. Irene
    26. Juni 2017 / 12:35

    Hallo Rabea, vielen Dank für den interessanten Beitrag, ich habe leider im Winter auch immer Probleme, vor allem da ich so schon zu trockener Haut neige. Dieses ständige hin und her zwischen Warm und Kalt machts da nur noch schlimmer. Ich hab auch letztens gelesen ( https://www.regulat-beauty.com/winter-hautpflege/ ), das gerade der kalte und trockene Wind im Winter zusammen mit den niedrigen Temperaturen die Haut schädigen kann,deswegen ists immer gut, eine schützende Schicht auf den Händen und im Gesicht zu haben. Und am besten auch durch die Kleidung möglichst körperdeckend schützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.